raster-noton. archiv für ton und nichtton : raster-noton | archiv für ton und nichtton

You may not have everything you need to view certain sections of this web site.
Please install or update "Flash Player" which is available for free here.
Please also make sure you have JavaScript enabled.

If you use some kind of screenreader or other non visual browser you can get the most important informations from the list below.

the wardenclyffe project

Wardenclyffe, Long Island. Das 20. Jahrhundert ist noch jung, die unterseeischen Telegrafenkabel gerade verlegt, die grossen Ozeanliner kämpfen um das Blaue Band für die schnellste Atlantiküberquerung. Der Ingenieur Nikola TesIa errichtet an der amerikanischen Ostküste sein 'Welt-System', eine nie fertiggestellte Anlage aus Sendemasten, die ein weltumspannendes Kommunikations- und Energiesystem im Äther öffnen soll.

Carsten Nicolai [noto], Olaf Bender [byetone], Frank Bretschneider [komet], Marko Peljhan [mx] und Aljosa Abrahamsberg [nullo] inszenieren gemeinsam Teslas visionäre Vernetzung unter Studiobedingungen. Ihre Session ist bestimmt von Abnahme und Echtzeit-Analyse elektromagnetischer und akustischer Radio- und Satellitensignale. Die Transmissionen werden in einem vertrackten physikalischen Versuchsaufbau klanglich moduliert, transformiert und schliesslich in veränderter Form in den Äther zurückgestrahlt.

Der Medienkünstler Marko Peljhan gründete 1995 Ljudmila (Ljubljana Digital Media Lab), ein technologisches Sonderprojekt von Atol PACT Systems in Ljubljana (SLO). Neben seiner Tätigkeit als Programmkoordinator für Initiativen wie Insular Technologies Initiative und Macrolab arbeitet er zusammen mit dem Kosmonauten Trainingszentrum Yuri Gagarin in Moskau an künstlerischen Projekten zur Schwerelosigkeit.

Aljosa Abrahamsberg ist Musiker und Radiomacher. Er war Mitbegründer der slowenischen Band Musical Experiment of Film (1983) und hat zusammen mit Marko Peljhan und anderen das CRMK aufgebaut, ein Zentrum für Jugendkultur in der sozialistischen Endphase des ex-jugoslawischen Nova Gorica (SLO). Seit 1992 arbeitet er künstlerisch vorwiegend in Kooperation mit Marko Peljhan und Projekt Atol PACT Systems unter dem Pseudonym Max Nullo.

Carsten Nicolai alias 'noto', 'alva noto' war Gärtner und Landschaftsarchitekt bevor er sich als Gründungsmitglied des Projektes Voxxx.Kultur und Kommunikationszentrum in Chemnitz und später mit seinem eigenen Label 'noton.archiv fur ton und nichtton' der künstlerischen Arbeit zuwandte. Als Künstler und Musiker experimentiert er mit Impulsen der Medienwelt. Sound als Nachrichten-Code wird dabei zur visuellen Sound-Performance. Wie in einem Labor benutzt er elektronische Klänge und visuelle Kunst als eine Art hybrides Spielzeug, um seinen eigenen, mikroskopischen Blick auf den kreativen Prozess zu werfen. Carsten Nicolai's Arbeiten sind seit fast zwanzig Jahren fester Bestandteil der internationalen Kunst- und Kulturszene. Präsentiert wurden sie weltweit im Rahmen von Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Festivals und Performances, u.a. bei der Documenta in Kassel, in der Schirn Kunsthalle Frankfurt/Main, Neue Nationalgalerie Berlin, phonotaktik Vienna, Watari Museum of Contemporary Art Tokyo, The New York Digital Saloon, Biennale inVenedig.

Der Musiker und Grafiker Olaf Bender, auch bekannt als 'produkt signal' Oder 'byetone', war Mitglied der elektronisch-experimentellen Formation AG Geige. 1996 gründete er zusammen mit Frank Bretschneider die Künstlerplattform 'rastermusic'. Nach der ersten engen Zusammenarbeit mit Carsten Nicolai fusionierten die beiden Labelplattformen 'rastermusic' und 'noton.archiv von ton und nichtton' im Jahr 1999. Durch Olaf Bender hat sich raster-noton auch als Plattform für übergreifende Arbeiten in den Bereichen Grafik, Typografie und Visuals etabliert.

Frank Bretschneider hat Grafik und Malerei studiert und experimentiert seit den 1980er Jahren im Bereich elektronischer Musik. Er war Gründer der AG Geige, sowie zusammen mit Olaf Bender 1996 Mitbegründer des Labels 'rastermusic'. Seit Anfang der 1990er Jahre fokussiert er immer präziser die Schnittstelle von "sparsamem und vielleicht mikroskopischen“ Techno und Sound-Design. Unter den Pseudonymen Komet, Produkt Signal sowie seinem eigentlichen Namen veröffentlichte er auf Labels wie Mille Plateaux, 12k, underscan records oder raster-noton.

the wardenclyffe project releases


Fatal error: Call to undefined function: get_artists() in /homepages/23/d208738820/htdocs/projects.php on line 19